© pexels.com

8th German-Norwegian Energy Conference

Power to Change – governments, climate & mobility

Veranstaltungsdetails

Zeit
26. April 2018, 12:00 Uhr

Ort
Ekebergrestauranten
Kongsveien 15
0193 Oslo

Kontakt
Carine Gronholz
gronholz(at)handelskammer.no

Preise

Konferenz:

  • Voller Preis: 1 600,- NOK (exkl. Mwst.)
  • Reduzierter Preis*: 1 200,- NOK(exkl. Mwst.)
    * für Mitglieder der AHK Norwegen, FuE, Organisationen und Behörden;
    * bei Meldung mehrerer Teilnehmer einer Firma zahlt nur der erste den vollen, jeder folgende Teilnehmer den reduzierten Preis

Dinner Reception: 800,- NOK (Drei-Gänge-Menu inklusive Wein)

Meldebedingungen
Die Anmeldung zur Veranstaltung ist bindend. Eine Stornierung ist bis zum 25. April (12:00 Uhr) möglich, danach wird eine No-Show-Gebühr von 1 200,- NOK berechnet. Sollten Sie zum Dinner gemeldet aber verhindert sein, teilen Sie dies bis zum 17. April mit, andernfalls wird der volle Preis in Höhe von 800,- NOK berechnet.

Partner

Am 26. April 2018 veranstalten wir unsere 8. Deutsch-Norwegische Energiekonferenz im „Ekebergrestaurant“ in Oslo.

Den meisten Besuchern unserer Konferenz im letzten Jahr ist wohl das Statement «Die Energiewende ist eine Katastrophe» am meisten im Gedächtnis geblieben. Diese Aussage bot die Grundlage für viele angeregte Debatten. Wie hat sich das Meinungsbild hierzu in Wirtschaft und Politik inzwischen entwickelt und welches Thema wird die diesjährigen Diskussionen dominieren?

Den Konferenztitel Power to Change wählten wir dieses Jahr aufgrund der aktuellen Umbrüche in der Energiewelt: Die Regierungsbildung in Deutschland und Norwegen wirkt sich auch auf die Klima- und Energiepolitik aus. Die Elektrifizierung der Gesellschaft schreitet voran und bereitet den Boden für Veränderungen, die zugehörige Infrastruktur hierfür hinkt teilweise hinterher.

Gleichzeitig wird oft der Wille zur Veränderung vermisst: Verwehrt sich die Automobilindustrie gegen klimafreundliche Lösungen? Warum sind weiterhin so viele Kohlekraftwerke in Betrieb und wie soll der erneuerbare Strom überhaupt transportiert werden, wenn der Netzausbau von einer Not-in-my-Backyard-Mentalität geprägt ist? Diese Herausforderungen erfordern Kraft, Innovation und Willen bei den Entscheidungsträgern für die oftmals nötige Kehrtwende, die eine tatsächliche Änderung bewirkt – also Power to Change.

Wir freuen uns erneut auf die interessanten Ideen und Diskussionen hierzu von deutschen und norwegischen Akteuren aus dem Energiesektor.

Herzlich willkommen!

 

Zur Anmeldung

SPONSORS

PROGRAM

12.00

Registration

Moderator: Dr. Arndt von Schemde, Managing Partner, THEMA Consulting Group AS

12.30 Welcome

  •  Norbert Pestka, Managing Director of the German-Norwegian Chamber of Commerce
  • Dr. Thomas Götz, German Ambassador to Norway

 

 

12.45

The shaping of new German and Norwegian governments and possible outcomes in the climate- and energy politics

  •  Marit Kristine Vea, Political Adviser, Norwegian Ministry of Climate and Environment
  •  Dr. Felix Christian Matthes, Research Coordinator for Energy & Climate policy, Öko-Institut e.V. – Institute for Applied Ecology

13.15 Comments

  • from an energy utility’s perspective
    Jan Pedersen, Senior Adviser, Agder Energi AS
  • from an oil & gas company’s perspective
    Anja Bischof, Head of Representative Office Berlin, DEA Deutsche Erdoel AG

13.30 Panel discussion

14.00 Coffee break

14.30

Electrification of energy supply - sector coupling and digitization as drivers of the transformation

  • Prof. Kurt Rohrig, Deputy Director | Division Director Energy Economics and Grid Operation, Fraunhofer Institute for Energy Economics and Energy System Technology

15.00 Comments

  • EU policies and chances for new interconnectors
    Paul-Georg Garmer, Senior Manager Public Affairs, TenneT TSO GmbH
  • Offshore wind: Picking up speed
    Dr. Bernd Schürmann, Head of Energy Economics and Policy, EnBW Energie Baden-Württemberg AG 
  • Is sector coupling, as per definition of the German Government, the best solution? Sharing a different approach
    Hans-Joachim Polk, Member of the Executive Board, Verbundnetz Gas AG 

15.15 Panel Discussion

16.00 Coffee Break

16.20

From Energiewende to Verkehrswende? – Heading towards zero-emission mobility

  • Verkehrswende in Germany? Achievements and challenges
    Christoph Erdmenger, Head of the Sustainable Mobility Department, Ministry of Transport of the State of Baden-Württemberg 
  • The eHighway project: Making transportation of goods go electric
    Haakon Gløersen, Business Development Manager, Siemens AS
  • Consequences for the energy sector
    Kristine Fiksen, Partner, THEMA Consulting Group AS
  • Renewable Oil Substitutes: On the Way to a Commercial Production in Norway
    Gunnar Holen, CEO, Nordic Blue Crude

16.50 Panel Discussion

17.35 Wrap Up

17.45 End of the program

18.00 Dinner reception

REFERENTEN

Marit Kristine Vea

Political Adviser

Norwegian Ministry of Climate and Environment

 

 

Dr. Felix Christian Matthes

Research Coordinator for Energy & Climate policy

Öko-Institut e.V. – Institute for Applied Ecology

Jan Pedersen 

Senior Adviser

Agder Energi AS

Anja Bischof

Head of Representative Office Berlin

DEA Deutsche Erdoel AG

Prof. Kurt Rohrig

Deputy Director | Division Director Energy Economics and Grid Operation

Fraunhofer Institute for Energy Economics and Energy System Technology

Paul-Georg Garmer

Senior Manager Public Affairs

TenneT TSO GmbH

 

 

Dr. Bernd Schürmann

Head of Energy Economics and Policy

EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Hans-Joachim Polk

Member of the Executive Board

Verbundnetz Gas AG

Haakon Gløersen 

Business Development Manager

Siemens AS

 

 

 

Christoph Erdmenger

Head of the Sustainable Mobility Department

Ministry of Transport of the State of Baden-Württemberg

Kristine Fiksen

Partner

THEMA Consulting Group AS

Gunnar Holen

CEO

Nordic Blue Crude

6th German-Norwegian Energy Conference