Okt 26

Anleitung für Ihr Projekt in Norwegen

Projektbegleitendes Arbeitsrecht

 

 

Die Durchführung von produktbegleitenden Dienstleistungen und sonstigen Arbeiten im Ausland sind heute ein wichtiger Bestandteil der Auslandsaktivitäten deutscher Unternehmen. Daran sind jedoch auch und gerade im EFTA-Raum, dem Norwegen angehört, viele arbeitsrechtliche, gesellschaftsrechtliche, steuerliche und administrative Auflagen geknüpft, die bei Nichteinhaltung kostspielige Konsequenzen nach sich ziehen können.

Rechtsanwältin Antje Duca, Leiterin der Abteilung Recht & Steuern der AHK Norwegen und Rechtsanwalt Christoph Morck, Associate Partner bei Brækhus Advokatfirma DA in Oslo präsentieren im Seminar die wichtigsten Regelungen, die deutsche Firmen zum Thema Arbeitsrecht in Norwegen und Entsendung von Mitarbeitern dorthin beachten sollten und stellen sich den Fragen der Gesprächsrunde.

Zurück zur Liste